Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Team-T Presse Videos Links Gäste Buch / Yorumlariniz Romsdal Malediven Lofoten Rolsvoya Florida Malediven2010 Saltstraumen Havoy 71° Malediven Teil 2 Malediven Teil 3 Romsdal 1 Romsdal 2 Lofoten 2 Rolvsoya 2 Rolvsoya 3 Saltstraumen 2 Florida 2 Havoy 2 News Malediven 2010/2 Romsdal TR Romsdal 2 TR Malediven TR Malediven Teil 2 TR Malediven Teil 3 TR Florida TR Florida 2 TR Rolsvoya TR Rolvsoya 2 TR Rolvsoya 3 TR Havoy 71° TR Havoy 2 TR Malediven2010 TR Malediven 2010/TR/2 Lofoten TR Lofoten 2 TR Saltstraumen TR Saltstraumen 2 TR Disclaimer Eidsvag Eidsvag TR Nova scotia TR Nova scotia TR 2 Nova Scotia 1 Nova Scotia 2 

Malediven2010

MALEDIVEN 2010

Herzlich willkommen zu unserem zweiten Malediventrip. Um die tolle Fischerei vom letzten Jahr wieder zu erleben und unseren Kapitän und die Crew wiederzusehen, sind wir dieses Jahr im Oktober wieder auf die Malediven geflogen. Viel Spass beim Lesen!

Unser Flug war wieder mit der Emirates über Dubai. Nach ca 11 Stunden Flug aproachen wir auf Hulhule Male Int. Airport. Die Atolle sind aus dem Fenster zu sehen und wir können es kaum abwarten. Im Flieger haben wir schon alle Fische gefangen.

Und endlich gelandet. Wir bedanken uns bei der Cabincrew der Emirates, die uns den Flug sehr angenehm gestaltet hat und dann raus aus dem Flieger.

Fly Emirates!

Male Int. Terminal.

Raus aus dem Terminal und schon sehen wir Schaumkronen auf dem Meer.So ein Mist denke ich mir, ziemlich windig. Wir erfahren daß unser Boot, die Maas Hibaru, einen Motorschaden hat und daß das grössere Boot, die Kandi Hibaru, schon unterwegs ist, aber erst abends in Male eintrift. Ein Angeltag ist uns flöten gegangen. Unser Kapitän, der Ibrahim liegt im Krankenhaus und hat Fieber. Fängt ja gut an denken wir uns. Wir lassen uns nicht hängen und beschliessen die kleinste Hauptstadt der Welt zu erkunden.

Wir wollten eigentlich den Maleausflug am letzten Tag machen. Egal. Unser erster Stopp war natürlich der Fischmarkt. Unsere Botschaft auf Male.

Der Präsidentenpalast auf Male.

Als wir Richtung Fischmarkt laufen sehen wir den Präsidenten der Malediven mit seinen Bodyguards. Ich schreie: "Hello Mr.President" und er winkt uns zu. Leider durfte ich keine Fotos machen.

Fischmarkt. Überall Tunas und Sailfische...ich dachte ich kann filetieren. Hehe. Ihr müsst das Tempo mal sehen, wie die filetieren. Wahnsinn. 30 Sekunden und der Thun ist filetiert.

Die Arbeiter im Markt sind meistens Leute aus Bangladesch

Banana Fisch. GT liebt diesen Fisch zum fressen gern. Deshalb haben wir unsere Popper und Stickbaits möglichst nach diesen Farben ausgesucht. Unsere Popper waren X-Hoff Popper und haben super funktioniert.

Vor dem Hafen lag ein grosses Kriegsschiff von der Indischen Marine. Weil wir alle gleich bekleidet waren, dachten die wir seien Offiziere der indischen Marine und jeder begrüßte uns. Hahaha.

Thuna Boote. Ein Fischer erzählte mir, das sie in der letzten Woche 2.700 Kilo Fisch gefangen und verkauft haben.

Nach unserem Ausflug kam dann auch unser Boot Abens am Hafen an. Sofort haben wir die Zimmer bezogen und bei einem Bier haben wir angefangen unser Equipment zu montieren.

Unser Ersatz-Kapitän Mohammed.

Morgens um 6:00 Uhr gings los. Wir fuhren durch den Nord-Male-Atoll. Kurz vor dem grossen Channel wollen wir ankern und am nächsten Tag über den Channel fahren. Ziel ist das Lhaviyani Atoll. Da ist auch die Crew zuhause und kennt sich bestens aus in diesen Gewässern

Endlich kommen wir an ein Riff, wo wir anfangen zu poppern. 30°C Hitze und ca. 200 gr. Popper werfen, das macht ein Platt.

Fish Onnnnnn!

Kein Fisch ist mit der Kampfkraft des GTs zu vergleichen. Da sieht sogar ein Heilbutt blass aus. Ich glaube, daß der locker 20 Kilo hat. Und Ergebnis ist 6-8 Kilo kleine GTs.

Da ist er: Mein erster GT 2010!!!

Während ich im Drill bin hat mein Freund einen GT gelandet. Hier im Riff sind Kleinere ein Paar Fotos und alle Fische wieder released

Kein Riese, aber hat Laune gemacht. Wir ziehen von Riff zu Riff und poppern weiter. Langsam merken wir alle unsere Gelenke.

Und weiter... Cast cast cast. Coming. Very big coming. Cast... Ich bin platt. Hehe. Aber weiter machen. Bin doch kein Weichei. Habe 700-1000 gr Pilker geschwungen und das in 200-300 m Tiefe. Aber das hier ist was anderes. Wir werfen die Popper raus und ich denke mir, bitte nicht dort draussen einsteigen. Bitte nicht!

Nun fangen wir an zu jiggen. Shimano Tarawella und Gamakazu Jig One Ocean Luxx Ruten haben wir dabei. Ich habe eine Penn TRQ zum Testen bekommen. Beim Jiggen erwische ich gleich einen Green Jobfish und der wandert in die Pfanne.

Angeln bei dieser Traumkulisse: ein Traum. Malediven: traumhaft schön.

Delphinschulen begleiten uns des öfteren.

Mein Freund erwischt einen Jack ..Schöner Fisch!

Und noch ein Green Jobfish. Der darf wieder schwimmen.

The Team-T

Nach dem Abendessen ankern wir vor einer Miniinsel wo kein Mensch lebt. Mit dem Dingi fahren wir die Insel an und erkunden sie. Ein paar Kokosnüsse gesammelt. Und bei einem kleinen Lagerfeuer haben wir ein paar Biere getrunken und uns über unseren Fang unterhalten. Superschön. Keine Touristen!

Hier Gehts zur Fortsetzung