Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Team-T Presse Videos Links Gäste Buch / Yorumlariniz Romsdal Malediven Lofoten Rolsvoya Florida Malediven2010 Saltstraumen Havoy 71° Malediven Teil 2 Malediven Teil 3 Romsdal 1 Romsdal 2 Lofoten 2 Rolvsoya 2 Rolvsoya 3 Saltstraumen 2 Florida 2 Havoy 2 News Malediven 2010/2 Romsdal TR Romsdal 2 TR Malediven TR Malediven Teil 2 TR Malediven Teil 3 TR Florida TR Florida 2 TR Rolsvoya TR Rolvsoya 2 TR Rolvsoya 3 TR Havoy 71° TR Havoy 2 TR Malediven2010 TR Malediven 2010/TR/2 Lofoten TR Lofoten 2 TR Saltstraumen TR Saltstraumen 2 TR Disclaimer Eidsvag Eidsvag TR Nova scotia TR Nova scotia TR 2 Nova Scotia 1 Nova Scotia 2 

Eidsvag

DIE KÖHLER VON EiDSVAG

o

Hallo liebe Angelfreunde. Wieder waren wir in Norwegen in der Region More og Romsdal, genauer gesagt in der Kommune Nesset. Wie grandios die Natur ist brauche ich euch glaube ich nicht zu schreiben. Wer einmal in Norwegen war und die Natur liebt wird immer wieder dort hinfahren. Wir das Team-T lieben dieses Land und die Leute. Sie sind einfach lieb ...so nun zum Bericht. Viel Spass beim lesen.

Eidsvag liegt im Langfjord tief im Fjordsack und ist ein kleines, verträumtes Dörfchen mit genügend Einkaufsmöglichkeiten, einer Bank, Tankstelle und sogar einem Tackleshop. Ich war jetzt das dritte Mal am Romsdal. Immer hat mir diese Region gefallen. Aber Eidsvag? Gibt es da Fisch? Sollte ich nicht besser da hinfahren wo alle anderen Angler sind? Wir haben nichts anderes gefunden. Es war voll. Heute sage ich Gott sei dank, daß wir in diesem verträumten Dörfchen gelandet sind.

Unser Haus, purer Luxus mit allem was das Herz begehrt. Sauna, drei Schlafzimmer, komplette Einbauküche. Bis hin zum Waffeleisen, Waschmaschiene, zentraler Staubsaugeranlage, etc. Im Garten eine Hütte für Floater, Angelzeug. Selbst in der Hütte ein Kühlschrank. Nach dem Fang ein kühles Bier! Snörre hat an alles gedacht. Es war tip top!

Ich fragte Snörre ob es hier Fisch gibt und er sagte Fisch gibt es hier überall. Hmmmm denke ich und frage ihn ob er Angler sei? Nein sagt er. Er hat keine zeit dafür. Hinterher sagt er mir das jeder, aber jeder der hier herkommt immer was gefangen hat..sogar Heilbutt gibt es im Fjord. Der Langfjord ist einer der besten Angelfjorde in Norwegen sagte er und ging dann auch wieder. Keiner der uns Spots sagen kann.....Selber suchen ist angesagt.

Ob wir den Fisch finden? Mehrmals hatte ich gehört das es dieses Jahr besonders schwer ist mit den Köhlern. Das Makrelen vereinzelt gefangen werden und kein Futterfisch für den Seelachs da sei. Mit gemischten Gefühlen laufen wir zu unserem Boot.

Fast alleine auf dem Fjord. Ab und zu sehen wir Norweger mit ihren kleinen Booten. Sofort fahre ich in die Nähe und frage wo der Fisch sei. Auch sie sagen mir: Überall!

Hier und da versucht. Nichts! Wo ist der Fisch ?

Ich muss dazu sagen daß es am Vortag kräftig geregnet hat und dann Sonnenschein und Ententeich. Wetterumschwung das ist nicht gut. Wir sind bis nach Seeken gefahren von dort aus in den Romsdalfjord, die üblichen Spots abgeklappert .Nichts weiter bis zum Innfjord, ein halbstarker Köhler sonst nichts... Andalsnest Benzin geholt und wieder zurück an der Vogelinsel habe ich 12 Anglerboote rundherum gezählt. Auch die sagen: Kein Fisch! Bei Herje im Camp nochmal Benzin geholt und heimgefahren. Eine Dose Ringnes und grübel grübel wo seid ihr? Am Hafen einen Norweger angeschprochen wo ist der Fisch? Gleiche Antwort Überall! Ok. Morgen wirds besser. Noch ein Ringnes oder zwei.

Der nächste Tag. Heute wird es besser. Es muss besser werden!

Voller Hoffnung fahren wir wieder los.

Der erste Spot. Speedpilken mit Swenske Pilker 75 gr. Wir sind alleine. Man hört nur die Kurbelgeräusche der Stellas.....Ich hab ein Hänger oder??? Nein. Da sind sie endlich! Rute krumm, Fisch zieht schnur und wir sind happy.

Wir haben den Fisch vor der Tür gefunden. Jetzt gebe ich all den Norwegern recht. Wo ist der Fisch? Überall. Ja das stimmt. Alle unsere Spots haben gerappelt

Die Köhler hatten eine schöne Grösse. Sie waren zwischen 6-10 Kilo. Einer von 108 cm und 13 Kilo.

Und wieder sind die Ruten krumm. Halber Tag geangelt: 15 Köhler und dicke Arme.

Das schöne war daß wir den Fjord für uns alleine hatten. Die Spots die wir ausfindig gemacht haben waren sozusagen unberührt. Insgesamt haben wir 3 Tage geangelt und das immer von 10 bis 13-15 Uhr. Resultat: 41 Köhler.

Der Komfort in Eidsvag hat mich sehr beeindruckt. Als Nachbar hatten wir einen Hafen. Das Haus hatte auch einen eigenen Bootssteg. Fisch vor der Tür abgeladen und zum parken in den Hafen.

Eidsvag wird uns mit Sicherheit wiedersehen. Kontaktdaten zu Snörre gibt es bei uns. Ein Eintrag ins Gästebuch reicht. Ich hoffe daß der Bericht euch gefallen hat. Bis zu einem anderen Bericht sag ich dann mal Tschüss Team-TTimo

Home